Uelder Abend 2016 - Uelde am Haarstrang

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Dorf > Ereignisse
- Das Dorf / Ereignisse / Uelder Abend 2016
 
Uelder Abend mit Krimidinner in der MBS
 - der Mörderbegegnungsstätte -

 
 

Pressemitteilung:
Uelde, 05. März 2016: Der Mörder von Theodor Schmitthammer konnte noch am Abend von der eigenen Familie ermittelt und überführt werden. Lisa Müller wird wohl die nächsten Jahre ihres Lebens nun doch nicht ohne ihren Mann Manfred auskommen müssen. Der Augenarzt Wilfried Schröder hat offensichtlich doch einen Kurs in Totenerweckung belegt: Theo Schmitthammer soll jetzt unter dem Pseudonym „Charlotte“ unterwegs sein. Reah Staudt braucht einen neuen Freund und macht genauso wie Anna Bauer erst einmal Urlaub. Tom konzentriert sich nach seinem Coming-out wieder voll auf sein Studium. Erwin Bauer versucht sich jetzt als Autor; das Erstlingswerks „Erwin gibt Gas“ soll noch in diesem Jahr erscheinen. Jean-Jaques sucht eine neue Frau, - zum Heiraten. Die Wirtin Susanne liest ihrem Mann Alf derzeit jeden Wunsch von den Augen ab, seine Stimme ist verloren gegangen. Die Bewohnerinnen des kleinen Haardorfes leben wieder in Sicherheit!
 
______________________________________________________________________________________
 
 

Einen besonderen Abend erlebten viele Uelder und einige auswärtige Gäste beim Krimidinner in der festlich hergerichteten BBS. Bei Kerzenschein folgten sie der Begrüßung des Gärtners, der eigentlich nicht dazu gehörte, aber immer irgendwie dabei war und alles zu wissen glaubte. Dann trat die Familienbande „Schmitthammer“ auf den Plan und weihte die Beteiligten in ihre familiären Fallstricke und Abgründe ein, die letztlich in einem Mord gipfelten. Der gute alte Theo Schmitthammer gab den Löffel ab, während die Gäste ihre Suppe löffelten. 

 

Das Team des Uelder Bahnhof hatte leckeres Essen für den Abend bereitet, sodass alle Beteiligten gleich in mehrfacher Hinsicht auf den Geschmack gekommen sind und nebenbei noch tatkräftig bei den familieninternen Ermittlungen mitgewirkt haben. Ein sehr gelungener und stimmungsvoller Abend! 

Dank an alle, die vorbreitet und mitgewirkt haben und natürlich an alle Gäste! 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü